Montag, 2. September 2013

Meeresglühen

Claudia Dieterle hatte die schöne Idee, zur Blockparade wie bin ich zum Schreiben gekommenhttp://www.tipptrick.com/blogparade/






                                Geschichtenball
Ich weiß nicht wieviel Zeit ich vor der glatten grauen Betonwand und der
Teppichklopfstange meinen rot gepunkteten Ball gegen das Mauerwerk prallen ließ wieder auffing und Sätze, Geschichten sich wie satt grüne Efeuranken, glühende Weinreben, weiße ,dornige Kletterrosen, verschlungene Liebespfade sich am Mauerwerk empor schlängelten.
Alleine oder mit meiner Schwester einer Freundin entstanden Märchen, Fiktionen, Zukunftsvisionen. Vielleicht war es aber auch das wohlige Gefühl wenn der Ball die Handflächen striff, streichelte, küsste plus der Geschichten, das dieses Spiel zu einem meiner liebsten machte.

Nach dem Tod meiner Oma waren auch die Geschichten in mir versiegt.
Dann habe ich meine Geschichten wieder gefunden, einen schmerzlich vermissten Schatz.
Ein Text ist wie ein Gewebe die Gedichte sind wie Perlen darin verwoben.
Ohne Lyrik ist das Leben fad und schnörkellos kaum auszuhalten. In der Nacht flüstern wir leiser und reden weiser.
Durch das Schreiben Worten ein neues Zuhause geben. Es gibt viel zuvielle leere Worthülsen, ausgelutschte Begriffe, Schlagwörter.
Denen einen neuen Kontext zu geben, ihnen neues Leben einzuhauchen, sie aus dem Gefängnis der
Abgedroschenheit befreien.

Meeresglühen

Goldpapier Tannengrün
Meeresglühen
Sterne vom Himmel ge-
pflückt
tollwütig voller Glück

Kuchenduft Kerzenschein
mit dir alle

Explosion falscher Ton
auf und davon

Schneegestöber Nebelschleier
Weihnachtsfeier

Liebevoller Hundeblick
Komm zurück

Honiggelb wie bestellt
gehst du über mir auf

Schokoladentraum Herz
Im Baum Happy End



                                                                   amazon