Freitag, 24. Oktober 2014

#Symbol der Unabhängigkeit












Symbol der Unabhängigkeit
Wir cruisten in dem kleinen, kugelrundem Blitz zwanglos mit
wehenden Haaren, zum Fenster heraus hängenden Füßen. Oder
bequem liegend auf dem Schoss des Fahrers unter dem vorbei
fliegenden Sternenzelt, begleitet von Sternschnuppen Regen und
der Mondlaterne dahin. Genossen haben wir diese erste Abnabelung,
Unabhängigkeit und das Feeling von grenzenloser Freiheit, neuen 
Horizonten. Wir ließen uns auch nicht von nebulöser, beschlagener
Sicht und ständigen Wischen die Laune verderben. Wenn der Motor
an sprang durchzuckte mich ein kribbeliges Ameisen Gefühl. Welches
sich bestätigte wenn wir Sonnen durchwärmt, Regen durchnässt, mit
Sand zwischen den Zehen und Wind zerzausten Haaren wieder zurück
kehrten. Es war als tropfte einen neue, klebrige Süße, etwas Aufbruch
in mein bisheriges Leben. Es hatte etwas von verruchter Abenteuer-
Lust und im dunklen fischen.sowie eine explodierende Wildkatzen-
hafte Spontanität. Wenn die Lanschaftsfetzen, Wolkenbauten vorbei 
zogen. Von aus dem Staub machen und heimlich waschen in einem
Hotel WC.

Fotos:WE heart it