Mittwoch, 22. Januar 2014

#Seelen schweben

Seelen schweben

Die Tanne erzittert im Wind
kühl umwinden sie Eiskristalle
erstarrt sprachlos zitterig

auch in mir herrscht heute kühle
zitterige erstarrte Sprachlosigkeit
Winterstarre macht sich in meinem
Körper breit

Fahles Licht schaut zum Fenster
herein verschwunden ist der
Weihnachtliche Schein

Am Fenster noch goldene Sterne
und Engel sich bewegen Seelen schweben
Seelen schweben